Seit langer Zeit bestand der Wunsch, die Geschehnisse in unserem Verein in Wort und Bild festzuhalten. Daher wurde vom Schützenbruder Paul in der Weide die Chronik des Vereins, in Leder gebunden, auf marmorierten Büttenpapier in altdeutsch, niedergeschrieben. Im Laufe der Zeit wurde die Chronik von Cornel Hoffmann und Heinrich Weimer bis 1983 ergänzt. Ab dem Jahre 1994, mit Aufarbeitung seit 1984, wird die Chronik vom Schützenbruder Uwe Schraven weitergeführt.

Da die kostbaren Chronikbände der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung gestellt werden können, wird dem Wunsch der Mitglieder entsprechend, die Darstellung des Vereins und seiner Ereignisse über eine eigene Website vorgenommen. Leider sind die Unterlagen, die über die Zeit bis 1884 Auskunft geben könnten, durch Brände und Kriegsereignisse verloren gegangen. Aber von dieser Zeit an sind die Unterlagen (Protokollbücher, Kassenberichte, Briefwechsel) fast lückenlos vorhanden und vermitteln ein getreues Bild des Geschehens.
Bilder, Berichte und Erinnerungen alter Schützen vervollständigen das Gesamtbild.

180 Jahre Vereinsgeschichte sind auch ein beachtlicher Abschnitt Heimatgeschichte und so lag der Gedanke nahe, das Wissen um Schönebecks Sein und Werden der Vereinsgeschichte voranzustellen. Viel Wissenswertes wurde von den Vorchronisten nachgelesen, erforscht und von Alteingesessenen erzählt und zu Papier gebracht.

Seit 12. Januar 2008 existiert die Website. Besonderer Dank gilt dem Schützenbruder Werner Neumann, der in jahrelanger Arbeit Bild- und Wortdokumente zusammen getragen hat und diese zur Verfügung stellte.
Ebenso gilt der Dank folgenden Schützenschwestern und Schützenbrüdern:
Waltraut in der Weide, Heinz Bergmann, Ingrid und Lothar Henning, Helga und Helmut Bruckmann, Irma Meinholz, Gisela und Johannes Wulfmeier.

Rundenwett-

kämpfe
2018 / 2019

KK/LG-Auflage

1. und 2. 

Mannschaft
17.11.2018

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Schützenverein