Chronik 2015 

Das neue Schützenjahr begann am Freitag, 23. Januar 2015 mit der Mitgliederhauptversammlung im großen Festsaal von Schloss Borbeck. Die vom Vorstand vorgeschlagene Erhöhung der Beiträge ab 2015 wurde einstimmig beschlossen. Ansonsten war es wieder eine ruhige Versammlung, die mit dem Vereinslied um 21:45 Uhr endete.

Unerwartet verstarb am 10. Februar 2015 unsere amtierende Majestät Friedrich I. Kersting im Alter von nur 66 Jahren.

Unter großer Anteilnahme unseres Vereins und den Brudervereinen des Borbecker Bundes begleiteten

wir ihn am 20. Februar 2015 auf seinem letzten Weg. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und unserer Kaiserin

Barbara I. Kersting sowie seinen Angehörigen und Freunden.  In unseren Gedanken wird er weiterleben.

Am 20. März 2015 fand unser Offizierskommers in der "Münze" statt. Hier wurden die Einzelheiten der Offiziersfahrt zum Schützenfest nach Möhnesee-Körbecke besprochen. Die Fahrt ist auf den 31. Mai 2015 terminiert. 

Das Schießen um den König der Könige und Champagner-Cup stand am Samstag, 21. März 2015 auf dem Schießstand des ABSV Essen-Borbeck 1833 e.V. an. Nach 2010 und 2013 konnte unser Oberst Uwe Schraven diesen Titel zum dritten mal erringen. Schützenschwester Anja Schraven konnte sich ebenfalls als Siegerin beim Champagner-Cup behaupten.

 

Die Frühjahrsversammlung des Borbecker-Bundes wurde am 22. April 2015 auf dem Schießstand des ABSV Essen-Dellwig 1869 e.V. abgehalten.

Zum Rheinischen Schützentag nach Bad Honnef fuhren Schützenschwestern und Schützenbrüder am 27. April 2015. Unser Kreiskönig Thorsten Lümmen belegte beim Landeskönigschießen einen hervorragenden fünften Platz mit einem 18er Teiler. 44 Teilnehmer traten an.

01. Mai 2015, ein Tag um sich wieder auf der Maiwiese in Schönebeck zu zeigen. Champignons, Erdbeerbowle und Maibowle fanden reißenden Absatz. Bei sommerlichen Temperaturen, Speiß und Trank verging der Tag wie im Fluge.

 

Am 02. Mai 2015 feierte der ABSV Essen-Dellwig sein Vorfest auf dem Pfarrhof St. Michael im Langhölterweg. Vorstand, Kaiserin, Schützenschwestern und Schützenbrüder folgten der Einladung und verbrachten einige frohe Stunden im Kreise von Gleichgesinnten.

Das Kreisfest fand am 09. Mai 2015 im Festsaal von Schloss Borbeck statt. Nach den beiden letzten Jahren der Gestellung des Kreiskönigs belegte Schützenschwester Anja Schraven im Jahr 2015 den dritten Platz.

 

Die angekündigte Offiziersfahrt startete am 31. Mai 2015. Bericht und Fotogalerie sind unter Offizierscorps - Offiziersfahrt einzusehen.
 

Schützenfest beim Bruderverein ABSV Essen-Dellwig 1869 e.V. vom 05. Juni 2015 bis 07. Juni 2015. Sicherlich kein einfacher Auftritt. Unsere Kaiserin Barbara wagte sich erstmalig, nach dem schmerzlichen privaten Einschnitt, wieder unter Menschen und erfüllte ihre Pflicht. Zu ihrer Begleitung wählte sie für die Restzeit ihrer Regentschaft Schützenbruder und Jubiläumskaiser Harald Baginski.

Mit dem Vorfest am 19. August 2015 begann das Schützenfest des ABSV Essen-Borbeck 1833 e.V. in Borbeck City. Durch die vorgebaute Terrasse am Schützenzelt spielte sich das ganze Geschehen leider vor dem Zelt ab. Dieses konnte man über alle Tage des Festes feststellen.

Weiter ging es am Freitag, 21. August 2015 mit der Messe, Ansprache, Kranzniederlegung und großem Zapfenstreich. Danach folgte der Abschiedsthron im Festzelt. Am Samstag, 22. August 2015 trafen wir uns um 13:00 Uhr am Schloss Borbeck zum Fotoshooting für die eigene Festschrift 2016. Die anschließende Einladung von Kaiserin Barbara zum Umtrunk wurde dankend angenommen. Mit schmissiger Marschmusik ging es gut gelaunt nach Borbeck zum Empfang der Gastvereine, Borbecker-Bund-Ehrungen und großem Festzug durch Borbeck. Nach dem Festzug blieben wir bei Livemusik und Tanz bis in die Nacht im Festzelt. Der Sonntag, 23. August 2015, beendete mit Vogelschießen und Krönungsball das Borbecker Schützenfest. Es war mal wieder schön.    

30. August 2015: Fototermin der amtierenden Majestäten der Essener Traditionsschützenvereine mit Assindiakönigin und Jugendkönig/innen

In der Zeit vom 03. September 2015 bis 06. September 2015 fand das 34. Borbecker Marktfest statt. Die erwarteten Einnahmen konnten nicht erreicht werden. Man muss wohl bald über ein neues Standbein für den Verein nachdenken.

Endlich war es wieder soweit. Am Samstag, 19. September 2015 fuhren Schützenschwestern und Schützenbrüder nach Dülmen zum Haus Waldfrieden um einige schöne, unterhaltsame und lustige Stunden miteinander zu verbringen. Schon auf der Hinfahrt wurden kleine geistige Muntermacher verteilt. Dieses Biwak kam nur durch den unermüdlichen Einsatz unserer Kaiserin Barbara mit der Unterstützung des Festausschusses zustande. Biwakkönig und Biwakkönigin wurden diesmal durch die Beantwortung vereinsspezifischer Fragen und lustiger Spiele ermittelt.

Nach der ordnungsgemäßen Auswertung durch Markus Ostermann stand das Biwak-Königspaar schnell fest. - König wurde Frank Hohmann und Königin Ingrid Bergmann. Herzlichen Glückwunsch. Nach einem reichhaltigen Abendessen konnte zu der Plattenauswahl von DJ Ingo Eickelkamp das Tanzbein geschwungen werden. Die einhellige Meinung der Anwesenden: Es war ein gelungenes Biwak!   

Am Samstag, 26. September hatte der Kreis 021 zum Kreisdamen-Vergleichsschießen 2015 eingeladen.

In den Disziplinen LG-Auflage, LG-Freihand und LP-Freihand stellten sich die Damen dem Wettkampf.

In der Mannschaftswertung LG-Auflage siegte der Kreis 021 mit den Schützinnen Nicole van Reesch, Kerstin Leenen und Anja Schraven. Diese Reihenfolge wurde auch in der Einzelwertung erzielt. Silke Braunreuther belegte in der Disziplin LG-Freihand den 2. Platz. Damit haben unsere Schönebecker Schützinnen den Kreis hervorragend vertreten.

 

3. Oktober 2015, 25ter Tag der deutschen Einheit. Wie seit Jahren ist dieser Termin den Schützinnen und Schützen, sowie den Majestäten des Bezirks vorbehalten. Die Majestäten ermitteln in der Disziplin 15-Schuss 50 m KK-Auflage den Sieger, der dann den Titel Assindiakönig trägt und den Bezirk mit Stadtbanner vertritt. Neuer Assindiakönig ist der Schützenbruder Friedhelm Börsch aus Altendorf.
Ein Grund zum feiern ist auch der nun zum dritten mal in Folge gewonnene Bezirkspokal, der in der Disziplin 20-Schuss LG Auflage ohne Probe, von unserer ersten Mannschaft mit den Schützen Thorsten Lümmen, Rainer van Reesch und Uwe Schraven mit 590 Ringen nach Schönebeck geholt wurde. In der Einzelwertung männlich, belegte Thorsten Lümmen den 1. Platz. Auf dem 2. Platz konnte sich Rainer van Reesch behaupten. Anja Schraven sicherte sich Platz zwei und Kerstin Leenen Platz drei in der Einzelwertung weiblich. (Siehe Pokal und Medaillen im Bild unten)

Samstag, 24. Oktober 2015. Zum diesjährigen Bezirksfest konnte der Bezirk  hochkarätige Prominenz begrüßen. Den ersten Bürger unserer Vaterstadt Essen, Herrn Oberbürgermeister Thomas Kufen, der auch die Eröffnungsrede hielt, Frau Petra Hinz, MdB, Frau Brigitte Brachmann, Landesdamenleiterin und Präsidiumsmitglied des RSB. Mit etwas Verspätung wurden die Anwesenden durch den BV begrüßt und OB Thomas Kufen konnte mit einer lockeren Rede die Schützinnen und Schützen begeistern. Danach folgten die Inthronisation der Bezirksjugendkönigin, Ehrung der Sieger im Bezirkspokal, Ehrung verdienter Schützinnen und Schützen, Inthronisation der Bezirkskönigin und zum Schluß die Inthronisation des Assindiakönigs. Mit Tanzmusik vom Duo Zartbitter wurde noch bis nach Mitternacht gefeiert.  

Samstag, 07. November 2015. Einer der Höhepunkte im Schützenjahr. Hubertusfest und man merkt, das Jahr geht langsam zu Ende. Pünktlich um 19:30 Uhr marschierten Kaiserin Barbara I. mit Altmajestät und Jubiläumskaiser Harald Baginski, begleitet von Hofmarschal Klaus-Peter Ronde und Ehefrau Ulla, in den festlich geschmückten Festsaal auf Schloss Borbeck ein. Nach der Begrüßung durch die 1. Geschäftsführerin Ingrid Kleine-Möllhoff und Übergabe der Blumengebinde erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Danach folgte, zur Einstimmung auf das Schützenfest 2016, eine Powerpoint Präsentation des Schützenfestes 2013, die sehr gut bei den Besuchern ankam. Zur Überbrückung bis zum nächsten Programmpunkt konnte nach der Musik des DJ Dirk Mühlenberg getanzt werden. Durchgeknallt ging es mit dem Ruhrpott-Original Ackermann weiter. Gegen 22:00 Uhr folgte das letzte Event des Abends. Solostartrompeter Lutz Kniep gab seine Visitenkarte bei uns ab. Eine gelungene Vorstellung, in der auch sechs Damen des Vereins mit einem Glockenspiel zur Begeisterung beitrugen. Anschließend vergnügte sich die Schützenfamilie bei Tanz und Getränken bis in den frühen Morgen.       

Freitag, 13. November 2015. Ein Tag mit Freud und Leid. Mittags mussten wir unseren Offizierskameraden Ulrich Haase zu Grabe tragen und Abends hatte der Oberst zum Kommers geladen. 34 Offiziere fanden den Weg in die Gaststätte "Zum scharpen Eck". Hauptpunkt der Versammlung war das Schützenfest 2016. Ausgiebig wurde der Ablauf besprochen und die anfallenden Arbeiten verteilt. Die Offiziere sind startklar. 

Samstag, 21. November 2015. Pünktlich um 14:00 Uhr eröffnete Kaiserin Barbara I. Kersting das Nikolausschießen auf dem Schießstand. Das Nikolausschießen wird mit Federdruck-Vereinsgewehren aus den 60-iger Jahren, ohne Hilfsmittel und ohne Probe geschossen. Barbara setzte die Schüsse gekonnt und präzise. Wie genau sollte sich am Abend bei der Siegerehrung herausstellen. Bis 18:00 konnten die Schützenschwestern und Schützenbrüder Schießmarken erwerben. Die Auswertung der Schießlisten lag in den Händen von Nicole und Reiner van Reesch. Folgende Mitglieder konnten sich in die Siegerlisten eintragen. Bei den Passivschützen errang Kim Bruckhoff den ersten Platz mit 178 Ringen. Zweite wurde Andra Lümmen mit 175 Ringen. Als dritter konnte sich Arnt Claßes mit 174 Ringen behaupten. Bei den aktiven Schützen belegte Thorsten Lümmen mit 192 Ringen den ersten Platz. Zweiter wurde Reiner van Reesch mit 191 Ringen. Als dritte trug sich Kerstin Leenen mit 185 Ringen in die Siegerliste ein.      

Wie schon erwähnt, hatte Kaiserin Barbara sehr gut geschossen. Sie holte mit einem 8er Teiler den Wanderpokal. Auch in diesem Jahr entschied ein Stechen den ersten Platz, da auch Thorsten Lümmen einen 8-er Teiler geschossen hatte. 
Anschließend saß man bei der Weinnachtsfeier in gemütlicher Runde zusammen
.

 

Am Sonntag, 22. November 2015 um 11:00 Uhr trafen sich die Sportschützen an gleicher Stelle wieder. Der Borbecker-Bund hatte zum Schießen um den Günter Kowitz Pokal eingeladen. Unsere Sportschützen konnten sich erfolgreich in die Siegerlisten eintragen. Die Ergebnisse können unter Schießsport - Kowitz-Pokal nachgelesen werden.      

Oh man, oh man. Der Nikolaus kam ganz schön ins schwitzen.

Er hatte doch wirklich Schwierigkeiten seinen Schlitten mit den Rentieren auf der Frintroperstr. ordnungsgemäß zu parken und dann…!

21 Kinder und ca. 40 Erwachsene fanden sich am Mittwoch, 02.12.15 im Hotel Fürstenberg ein, wo sie schon sehnsüchtig auf den Nikolaus warteten.

Betty Kaese spielte auf der Gitarre und alle sangen dazu. 

Der Nikolaus staunte nicht schlecht, als er die vielen Kinder sah, die ihn mit großen Augen ansahen. 

Jedes Kind wurde vom Nikolaus benannt und es gab Lob, aber auch vereinzelt Tadel.

Auch in diesem Jahr überraschten uns Florian und Anna (Querflöte) sowie Lorena (Geige) mit einigen vorweihnachtlichen Liedern.

Aber natürlich waren dann die Nikolaustüten wieder das Wichtigste. Anschließend versammelte der Nikolaus alle Kinder um sich und las ihnen eine Geschichte vor. Es war mal wieder ein gelungener Kindernikolaus.

Unsere Kaiserin Barbara bedankte sich bei allen Eltern, Großeltern, Tanten und Onkeln, dass sie es Ihr ermöglichten so viele Kinder glücklich zu machen.

 2016

Freitag, 29. Januar 2016. Das neue Schützenjahr begann wie immer mit der Mitgliederhauptversammlung. Versammlungsort war der große Festsaal auf Schloss Borbeck. Um 19:35 Uhr wurde die Versammlung vom 1. Vorsitzenden Dieter Stevens eröffnet. Nach der Begrüßung der Kaiserin, Altmajestäten und Ehrengäste, wurde Punkt für Punkt die Tagesordnung abgearbeitet.
Die ruhige Versammlung endete um 21:15 Uhr mit dem Vereinslied.

Im Rahmen der Mitgliederhauptversammlung verkündete der Vereinssportwart, dass die 2. Mannschaft die Rundenwettkämpfe 2015 erfolgreich abgeschlossen hat und in die Bezirksklasse II. aufgestiegen ist.


 

Das erste Event des Jahres 2016. Oberst und Oberstleutnant hatten zum Offizierskommers eingeladen. 36 Offiziere fanden sich in der neu renovierten Gaststätte "Fuhrmannsruh" ein. Eine umfangreiche Tagesordnung wollte abgearbeitet werden. Nach der Begrüßung wurden folgende Beförderungen ausgesprochen. Zum Oberleutnant wurden befördert: Ralf Braunreuther; Frank Hohmann; Elmar Siefers; Matthias Sprenger und Dieter Stevens. Den Rang eines Hauptmann bekleiden nun: Hermann Hildebrandt; Josef Menne; Markus Ostermann; Helmut Steinweiß; Frank Wulfmeier und Michele Zahner. Gegen 19:45 Uhr konnten sich die Offiziere mit Schnitzel, Pommes Frites und Salat, stärken. Anschließend musste ein neuer Oberstadjutant gewählt werden, da durch den plötzlichen Tod von Ulrich Haase, diese Position vakant war. Aus der Versammlung gab es nur einen Vorschlag. Dieser Vorschlag wurde mit 35 Ja-Stimmen und einer Enthaltung umgesetzt. Neuer Oberstadjutant ist Elmar Siefers. Der anschließend vorgetragene Kassenbericht, gab keinen Grund zur Beanstandung und wurde von den Offizieren erfreut zur Kenntnis genommen.

 

Samstag, 12. März 2016. Der Borbecker-Bund hatte zum König der Könige und Champagnercup-Schießen nach Unterfrintrop eingeladen. Pünktlich um 13:00 Uhr starteten unsere Altmajestäten und Prinzgemale/innen um die Titel. Leider konnten die guten Platzierungen der Vorjahre nicht erzielt werden.

Kaiserin Barbara I. Kersting / Jubiläumskaiser Harald I. Baginski und Hofmarschall Klaus-Peter Ronde mit Ehefrau Ulla, sowie die amtierenden Majestäten des Borbecker-Bundes.

30.04.2016: "It's time to say goodbye". Unsere Majestät, Barbara I., hatte zum Kaiserinnenabschied geladen. Gerne folgten diesem Ruf die aktuellen und die früheren Königshäuser des Borbecker Bundes aus der Regentschaftszeit, unser Vorstand sowie Freunde und Bekannte. Nach der musikalischen Eröffnung durch das Tambourcorps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh begann im vollbesetzten Saal die ausgelassene Feier. Besonderer Dank gilt hierbei dem Festausschuss, der bei der Vorbereitung als auch beim Abschiedsabend unsere Kaiserin tatkräftig unterstützte. Es wird gemunkelt, dass nach diesem tollen Abend einige Schützenschwestern und Schützenbrüder direkt zum Schönebecker Maibaumfest weiterzogen.

01. Mai 2016: Maibaumfest auf der Dorfwiese.

 

Weitere Fotos erwünscht!

05. Mai 2016: 1. Borbecker Bund Vatertags-Frühschoppen. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen feierte die Groß-Borbecker Schützenfamilie auf dem Gelände des ABSV Bergeborbeck den Vatertag. Nach der Rosenübergabe durch unseren Vorstand an die anwesenden Damen begann das Vogelschießen. Hierbei errangen Thorsten Lümmen das Zepter und Marcel Düsing den rechten Flügel, was natürlich ordentlich gefeiert wurde. Obwohl leider nur Schützenschwestern und Schützenbrüder und wenige Vereinsfremde anwesend waren, sollte diese Veranstaltung nicht die letzte ihrer Art gewesen sein. Im Bild die Trophäenschützen: Krone mit dem 10. Schuss - Lisa Lehmgrübner, Zepter mit dem 10. Schuss - Thorsten Lümmen, Reichsapfel mit dem 10. Schuss - Andrea Jemeryk, rechter Flügel mit dem 45. Schuss - Marcel Düsing, linker Flügel mit dem 62. Schuss - Normen Schmitt. Erster Vatertagskönig wurde mit dem 58. Schuss - Peter Schütt.

07. Mai 2016:
Der Schützenkreis 02.1 hatte zu seinem alljährlichen Kreisfest auf Schloss Borbeck geladen. Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden und den musikalischen Darbietungen wartete der vollbesetzte Saal gespannt auf die Bekanntgabe des neuen Kreiskönigs bzw. der neuen Kreiskönigin.
Unter den besten acht Schützen waren gleich vier Schönebecker/innen.
Den 7. Platz erreichte unser Oberst Uwe Schraven und den 4. Platz unser stellvertretender Sportleiter Rainer van Reesch.
Dann wurde es spannend. Es sollte eine Kreiskönigin geben, denn die drei ersten Plätze wurden von Schützenschwestern erreicht.
Anja Schraven belegte den 3. Platz und neue Kreiskönigin wurde Kerstin Leenen, die es damit ihrem Bruder Thorsten Lümmen aus den Jahre 2014 gleichtat.
Sichtlich gerührt und stolz übernahm sie die Königskette und wird somit unseren Verein in den kommenden 12 Monaten repräsentieren.

Der Höhepunkt des Jahres rückt immer näher. Das Schützenfest startet am 28. Mai 2016 mit dem Vorfest.

Es muss noch Vieles erledigt werden. 

 

Freitag, 13. Mai 2016. Kein Tag für Abergläubische.

 

Aber es war Tüddeln angesagt. Tüddeln ist das Wort für Fahnen, Fähnchen und sonstiges Dekomaterial zu entwirren und zu sortieren. Der gesamte Festausschuss, Oberststellvertreter und freiwillige Offiziere trafen sich im Garten von Altmajestät Peter Leenen und nahmen die schwierige Aufgabe in Angriff.

Leider konnte Oberst und die erste Mannschaft der Sportschützen wegen eines Wettkampfes nicht anwesend sein. 

Unterdessen wurde von den anwesenden Frauen für das leiblige Wohl gesorgt.

Es gab Gegrilltes, Salate und natürlich Flüssiges zum nachspülen.

Nach 3 Stunden konnte der Festausschuss Vollzug an Oberstleutnant Wolfgang Düsing melden.

  

Am Freitag, 20. Mai 2016 und Samstag, 21. Mai 2016 hatten Oberst und Oberstleutnant die Offiziere und Fest-ausschuss zum Schmücken der Straßen und Ehrenmal eingeteilt.

Das Festzelt stand schon und bei schönem Wetter konnten die Mannschaft, mit Leitern, Kabelbindern und Schnüren ausgerüstet unseren Stadtteil mit grün-weißen Wimpeln, Fahnen und Transparenten für das Schützenfest festlich gestalten.

 

Beim OB wurde eine Wimpelreihe doppelt gespannt.    

Samstag, 28. Mai 2016

 

Der Tag des Vorfestes. der Vorstand betrat ungewohntes Terrain mit der Terminierung des Schützenfestes.

 

Der Ablauf des Schützenfestes wurde auf die Tage Freitag bis Sonntag gelegt und das Vorfest mit Kinderfest fand eine Woche vor dem eigentlichen Höhepunkt an einem Samstag statt.

 

Mit Hilfe des Borbecker Kuriers wurde ab 16:00 Uhr ein hochkarätiges Kinderfest mit Dosenwerfen, Fischeangeln, Raddrehen, Kegeln, Torwandschießen, Kinderschminken und Ponyreiten angeboten.

 

 

Auf dem Foto: Betty Kaese mit geübter Pinselführung.

 

 

Das obligatorische Vorfest startete um 19:00 Uhr.

 

Alle Borbecker Brudervereine waren zahlreich vertreten und unterstützten uns.

 

Neben Speisen und Getränken hatte der Vorstand einen DJ aus Oberhausen engagiert. 

Einen Vorteil hatte die neue Terminierung des Festes auf jeden Fall.

 

Festausschuss und Helfer hatten genügend Zeit, dass Festzelt für die Schützenfesttage herauszuputzen.

 

Nach zwei Tagen harter Arbeit konnte sich das Ergebnis sehen lassen.

 

Ein schmuckes Festzelt. 

Freitag, 03. Juni 2016
Nichts lässt sich mehr aufhalten. Das Schützenfest 2016 läuft. Offiziere, Damenschießgruppe und Mitglieder trafen sich um 15:30 Uhr im Festzelt und nahmen Aufstellung zum Ausmarsch. Begleitet wurden wir vom Schönebecker Jugend-Blasorchester (SJB) und dem Tambourcorps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh. Obligatorisch führte uns der Marsch zum Kloster- und Altenheim Emmaus. Dort machten wir den Bewohnern unsere Aufwartung und verteilten rote Rosen.

Anschließend ging es weiter zur Kirche. Die Messe zelebrierte Pfarrer Benno Brengelmann. Zwischenzeitlich hatte sich auch die Ehrengarde von Antonius Abbas mit drei Offizieren in unseren Festzug eingereiht.
Am Ehrenmal ging es feierlich weiter, mit Ansprache, Kranzniederlegung und "Großem Zapfenstreich". Wie immer sehr bewegend. Der "Große Zapfenstreich" wurde hervorragend intoniert. Wer kann, der kann! 

Der Abend des 03. Juni stand ganz im Zeichen unserer Kaiserin. Abschied und Bürgerball. Alle Borbecker-Bund-Vereine machten Ihre Aufwartung. Auch die Altendorfer Schützinnen und Schützen fühlten sich in unserem Kreise wohl.  

Samstag, 04. Juni 2016. Ein toller Tag mit vielen Überraschungen. Es konnten schon am vormittag die Schützen der Schützenbruderschaft St. Pankratius Möhnesee-Körbecke mit dem 1. Vorsitzenden und Oberst Alfred Dregger, Königspaar Sascha Hartung und Sophia Bergander, Altmajestät Bernd Döring und Christel (Verwandschaft von Oberstleutnant Wolfgang Düsing) und eine vielzahl von Schützenschwestern und Schützenbrüdern begrüßt werden. Diese Abordnung traf sich im Garten von Wolfgang, um nach einer Stärkung, mit dem Tambour-Corps Grün-Weiss Essen-Kupferdreh von Osten her die Altstrasse hoch zur Kaiserin zu marschieren. Gleichzeitig setzte sich von Westen kommend unter Leitung von Oberst Uwe Schraven das Schönebecker-Jugend-Blasorchester mit den Spielleuten der Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney in Bewegung.

Treffpunkt war ebenfalls der geschmückte obere Teil der Altstrasse, wo die Kaiserin die Gäste erwartete. Schützenschwester Kerstin Leenen, die passend zum Schützenfest, Anfang Mai zur Kreiskönigin gekürt wurde, war sichtlich bewegt. Vom Oberst wurde zur Vorbeugung eventueller Magenverstimmungen den Akteuren medizinische Tropfen verordnet. Es gab auch keine Klagen. Nach Abnahme der Parade marschierte ein stattlicher Zug zum Festzelt.

Nach dem Eintreffen im Festzelt warteten wir geduldig auf die Brudervereine des Borbecker-Bundes. Um die Wartezeit zu verkürzen, spielten unsere Musikkapellen schmissige Marschmusik. Pünktlich um 16:00 Uhr nahmen wir im Festzelt Aufstellung und marschierten durch unseren Stadtteil. Wir stellten wieder einmal fest, Petrus muss ein Schütze sein. Zum Ende des Ausmarsches nahmen die Königspaare die Parade ab. Eine Augenweide waren die Schützenbrüder aus Körbecke.   

Nach dem Umzug erfolgte die Siegerehrung des Borbecker-Bundes. Turnusmäßig wurden die Damen geehrt. Die Mannschaftwertung holten sich die Damen vom BSV Essen-Frintrop 1919 e.V. Der erste Platz in der Einzelwertung ging ebenfalls nach Frintrop. Sichtlich erleichtert durfte Oberst Uwe Schraven das Borbecker-Bund-Schild und die Verantwortung an Oberst Manfred Basten vom BSV Essen-Frintrop 1864 e.V. übergeben.

Nahtlos ging der Nachmittag in die Abendveranstaltung über. Es wurde gelacht, getanzt und man war froher Dinge. Spät abends wurden unsere Gäste aus Körbecke und Schwaney verabschiedet. Erschöpft gingen die meisten in den frühen Morgenstunden nach Hause. Es kommt ja noch ein Tag. Der Tag der Entscheidung. Wer wird neuer Schützenkönig in Schönebeck?   

Sonntag, 05. Juni 2016: Pünktlich um 08:00 Uhr waren die Sportschützen des Vereins im Festzelt, um den Schießstand für das Vogelschießen aufzubauen. Es musste schnell gehen und alles passen, da um 09:30 Uhr die polizeiliche Abnahme erfolgen sollte. Zu vorgegebener Zeit erschienen die Beamten des Polizeipräsidiums Essen, überprüften den Stand, gaben zwei Probeschüsse ab und wir hatten die Freigabe.

Nach Abgabe der Ehrenschüsse von Kaiserin Barbara, Altmajestät Harald Baginski und Hofmarschall Klaus-Peter Ronde, nahm das Vogelschießen seinen Lauf.

Die Throphäen holten: Krone - Andreas Skrzypczak mit dem 9 Schuss. Zepter - Reinhold Keuter mit dem 33 Schuss. Reichsapfel - Thorsten Lümmen mit dem 43 Schuss. Rechter Flügel - Peter Reinirkens mit dem 78 Schuss und der linke Flügel - Anja Schraven mit dem 75 Schuss.
Der erste Teil des Schießens war ohne Probleme. Vorstand, Offizierscorps und Königsaspiranten zogen sich zur Besprechung zurück. War das eine schwere Geburt! Um 16:50 Uhr hatten wir zwei Aspiranten, die bereit waren um die Königswürde zu schießen. Arnt Claßes und Harald Kaese. 16:55 Uhr. Es geht los. Nach 27 Minuten und mit dem 53. Schuss holte Arnt Claßes den Vogel von der Stange und wird als Arnt I. im schönsten Wiesengrund mit seiner Schwester Alissa I. regieren. Wir wünschen drei schöne Jahre im Kreis der großen Schützenfamilie.

Zum Krönungsball erschienen die Brudervereine des Borbecker-Bundes sehr zahlreich. Auch der erste Bürger unserer Vaterstadt, Oberbürgermeister Thomas Kufen, ließ es sich nicht nehmen und gratulierte.

Mit dem Throntanz war der offizielle Teil des Schützenfestes 2016 abgeschlossen. Nun wurde nur noch gefeiert. Wir Schönebecker sind stolz, ein so junges Königspaar zu haben.        

Montag, 06. Juni 2016: Sämtliche Anspannungen sind abgefallen. Ein Super-Schützenfest ist beendet. Wir trafen uns zum Fischessen auf der Terrasse des Hotel Fürstenberg. Bewirtet wurden wir von der Gaststätte "Fuhrmannsruh".  

Freitag, 29. Juli 2016: Das erste offizielle Auftreten unserer Majestäten war beim Vorfest des BSV Essen-Frintrop 1864 e.V.

 

Leider kollidierte der Termin mit dem Schlossparkfest. So wie schon einmal in den Vorjahren. Wir konnten daher an allen Tagen nur mit dezimierter Stärke in Oberfrintrop anwesend sein, denn Festausschuss und tatkräftige Helfer sorgten für einen akzeptablen Umsatz auf dem Bierwagen zum Wohl der Vereinskasse.

 

Zum Vorfest in Oberfrintrop machte unser Königspaar eine sehr gute Figur. Viele der Anwesenden waren überrascht, dass wir in Schönebeck so junge Majestäten haben. 

Samstag, 30. Juli 2016: Ausmarsch in Oberfrintrop. Stolz präsentierten sich unsere Majestäten im neuen, noch ungewohnten Outfit.

 

Eine besondere Auszeichnung erhielt Hofmarschall Dieter Stevens vom Königspaar. Eine Anstecknadel mit der Aufschrift "Hofmarschall 2016/2019"

 

Nach Meldung und Parade marschierten wir mit dem Tambourcorps Grün-Weiss Essen-Kupferdreh und dem Schönebecker-Jugend-Blasorchester ins Festzelt ein.

 

Nach dem Umzug erfolgten die Ehrungen des Borbecker-Bundes. Unsere Schützen belegten wieder einmal vordere Plätze.

 

 

Sonntag, 31. Juli 2016: Königshaus, Schützenschwestern und Schützenbrüder trafen sich um 13:45 Uhr vor dem Festzelt.

Ab 14:00 Uhr marschierten wir und die Borbecker-Bund-Vereine zum Vogelschießen ein.

 

Neues Königspaar in Oberfrintrop sind Reinhold I. Hase und Karola I. Stanjek-Hase.

 

Der Krönungsball rundete das Schützenfest in Oberfrintrop ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine komplette Fotostrecke vom Schützenfest ist unter "Schützenfeste - Frintrop 1864" zu finden 

 

 

 

  

17. September 2016: Oberst und Oberstleutnant hatten unser Offizierscorps zur mittlerweile 3. Grillfete eingeladen. Leider konnte Uwe Schraven, aufgrund einer persönlichen Einladung vom RSB nach Altenahr zum Trapp-Schießen, nicht teilnehmen.

Wolfgang Düsing durfte dennoch 27 Offiziere begrüßen. Unser besonderer Dank gilt hier unseren Offizierskameraden Manfred Kleine-Möllhoff für die Bereitstellung der Veranda am "Hotel Fürstenberg", sowie Reinhold und Norbert Grüter für ihre schweißtreibende und wie immer super Grillkunst. Obwohl wir nicht mehr das superwarme Spätsommerwetter der Vortage hatten, endete die Grillfete erst spät in der Nacht.

Eine Neuauflage wird sicherlich folgen. 

Samstag, 29. Oktober 2016:

Der Bezirk 02 Ruhr-Emscher hatte in den Pfarrsaal St. Elisabeth in Essen-Frohnhausen zum Bezirksfest 2016 geladen. Mit fast 260 Personen waren die drei Räume in der Dollendorfstrasse restlos belegt.

Bei den vorgenommenen Ehrungen waren auch Schützen aus unserem Verein. Mit der goldenen Verdienstnadel des Bezirks wurden Nicole van Reesch und Rainer van Reesch ausgezeichnet.

Rainer van Reesch bekleidet das Amt als 1. Kreissportwart.
Nicole van Reesch ist 2. Kreissportwartin.   

 

Beim Schießen um den Bezirkspokal, konnte sich nun zum vierten Mal in Folge unser Verein in die Siegerliste eintragen.
Die siegreiche/n Schützen/in:

Kerstin Leenen, Thorsten Lümmen und Uwe Schraven

 

Bei der Einzelwertung setzte sich bei den Damen Kerstin Leenen erfolgreich durch.

Sieger bei den Herren war unser Oberst.   

Samstag, 05. November 2016:
Obligatorisch feiern wir am ersten Samstag im Monat November unser Hubertusfest im großen Festsaal auf Schloss Borbeck. Pünktlich um 20:00 Uhr marschierte unser Königspaar Arnt I. und Alissa I. Claßes mit Hofmarschall Dieter Stevens und Gattin Birgit mit Oberst und Oberstleutnant ein.
Nach der Begrüßung des Königpaares, wurden folgende Schützenschwestern und Schützenbrüder für langjährige Mitgliedschaft im RSB und DSB, mit der entsprechenden Anstecknadel und Ehrenbrief ausgezeichnet.

Für 25 Jahre: Norbert Pastoors, Manfred Schumacher und Manfred Schwarz. Für 40 Jahre: Klaus Diekmann, Ulrich Eumann, Norbert Grüter, Reinhold Grüter, Gudrun Leenen, Peter Leenen, Klaus Schmitz und Ilse Zahner. Für 50 Jahre: Günter Fuhrmann. Für 60 Jahre: Eugen Schädel.
Nachfolgend die Verdienstauszeichnungen mit Urkunde.
Silberne Verdienstnadel: Ralf Braunreuther, Silke Braunreuther, Saskia Hahn, Kerstin Leenen, Jennifer van Reesch, Nicole van Reesch, Rainer van Reesch, Angelika Steinweiß und Helmut Steinweiß.
Goldene Verdienstnadel: Theo Bergmann und Rainer Wewers. Die goldene Medaille für Förderung und Verdienste: Klaus-Peter Ronde. 
Zur Auflockerung und Einstimmung auf den Abend wurde eine Powerpoint Präsentation vom Schützenfest 2016 gezeigt. Nach den Darbietungen einer Tanzschule und Vorführung des Gardetanzes des Borbecker Schlossbaletts nahm der Abend bei Tanzmusik und Gesprächen seinen Lauf.
In den frühen Morgenstunden verließen die letzten Gäste das Schloss. Jeder braucht eine starke Schulter, daher muss auch mal eine Königin in den Arm genommen werden.

Samstag, 19. November 2016:

Zum ersten Mal war Thorsten Lümmen in der Verantwortung für das Nikolausschießen, denn die Sportleitung war durch die Kreismeisterschaften und Kreisfest 022 verhindert. Es klappte alles hervorragend.
Beim Teilerschießen setzte sich nach harten Kämpfen einzelner Schützen, Thorsten Lümmen mit einem 17,0 Teiler durch.
Zweiter wurde unsere Altmajestät Barbara Kersting mit einem 25,0 Teiler und als Dritter war Bernd Walter mit einem 27,0 Teiler erfolgreich.

 

Die siegreichen Schützinnen und Schützen der Ringwertung werden bei der Weihnachtsfeier am 03. Dezember 2016 bekannt gegeben.

 

Donnerstag, 24. November 2016: Unsere erste Mannschaft bestritt den letzten Rundenwettkampf Luftgewehr - Auflage gegen den ABSV Essen-Bergeborbeck. Dieser alles entscheidende Wettkampf wurde gewonnen. Damit ist Schönebeck nun Gruppenerster in der Bezirksliga 1 und nimmt im März 2017 an den Relegationswettbewerben zur Landesliga teil. 

Freitag, 25. November 2016:
Beim heutigen Kindernikolaus waren 16 Kinder anwesend. Altmajestät Barbara begrüßte die anwesenden Kinder und stellte das neue Königspaar Arnt I. und Alissa I. vor. Sie fragte die Kinder, ob sie dem neuen Königshaus sagen könnten warum sie da seien, es kam eine Antwort von Maxi Buiting "weil meiner Oma und meinem Opa das Hotel" gehört. Es wurde daraufhin viel gelacht. Dann meinte ein Kind nein, wir sind wegen dem Nikolaus hier, aber der kommt nur wenn wir singen. Daraufhin wurde "Nikolaus komm in unser Haus" gesungen, unter Begleitung von Betty Kaese, und der Nikolaus kam und las aus seinem goldenem Buch die guten und weniger guten Eigenschaften vor.
Florian Kaese und Anna Barowski auf der Querflöte, sowie Melissa Kaese auf der Flöte spielten vorweihnachtliche Lieder. Unserem Königspaar hat es sehr gut gefallen und sie hoffen, dass im nächsten Jahr wieder zahlreiche Kinder kommen.
Danke sagt auch unsere Altmajetät Barbara, dass ihr  unser junges Königshaus so unterstützt habt.

Am Samstag, 03. Dezember 2016 feierten wir in der Gaststätte "Fuhrmannsruh" unsere Weihnachtsfeier. Um 19:00 Uhr wurde das Königspaar Arnt I. und Alissa I. Claßes mit Hofmarschall Dieter Stevens in den Räumlichkeiten begrüßt. Nach Verteilung von Selbstgebackenem und Schoko-nikoläusen wurden die Erstplatzierten vom Weihnachtsschießen mit Sachpreisen ausgezeichnet.
Bei den passiven Schützen belegte Kim Bruckhoff mit 183 Ringen den ersten Platz. Zweite wurde Barbara Kersting mit 178 Ringen und Dritter wurde Arnt Claßes mit 176 Ringen.
Bei den aktiven Schützen konnte sich Kerstin Leenen mit 192 Ringen auf dem ersten Platz behaupten. Zweiter wurde Thorsten Lümmen mit 191 Ringen und Dritter wurde Rainer van Reesch mit 190 Ringen. 
Mit der Weihnachtsfeier wurde das Schützenjahr 2016 offiziell beendet. Weiter geht es im Januar 2017 mit der Mitgliederhauptversammlung.  

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Schützenverein