Chronik 2011 - 2012

Die erste Zusammenkunft der Schützenfamilie war am Freitag, 28. Januar 2011. 73 Mitglieder fanden den Weg ins Schloss Borbeck. Nach dem vorangegangenen Schützenfest 2010, standen bei der Mitgliederhauptversammlung die Wahlen zum Vorstand an. Schnell stellte sich heraus, dass der gesamte Vorstand zur Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Von den vier Vorschlägen zum 1. Vorsitzenden, die von Mitgliedern der Hauptversammlung gemacht wurden, blieb letztendlich nur noch ein Kandidat über. Die Zusammensetzung des neuen Vorstandes kann auf der Seite "Vorstand" nachgelesen werden.
Langsam nimmt das Schützenjahr Fahrt auf. Das erste Highlight wurde vom Borbecker-Bund gesetzt. Am 19. März wurde der König der Könige und Champagner-Cup in Borbeck ausgeschossen. Wir konnten wieder mit vorderen Plätzen aufwarten. Samstag, 26. März 2011. Schützenbruder und Ratsherr Klaus Diekmann hatte zur Baumpflanzaktion "Schönebecker pflanzen Walnussbäume" gerufen. Selbstverständlich nahmen wir an dieser Aktion teil.

Abends trafen sich 40 Offiziere in der Gaststätte "Zum scharpen Eck". Es war wieder Zeit für den jährlichen Kommers. Nach Abarbeitung der Tagesordnungspunkte wurde ein warmes Essen gereicht. Grünkohl mit Mettwurst.
Anschließend wurde in gemütlichen Runden das anstehende Schützenjahr mit den geplanten Aktivitäten diskutiert. Einhellig vertrat man die Meinung: Es war wieder ein gelungener Kommers.

Am Mittwoch, 30. März hatte der Präsident des Langtags NRW Eckhard Uhlenberg zum 2. Parlamentarischen Abend der Schützen eingeladen. Die Mitglieder des Landtags wollten durch diese Veranstaltung dokumentieren, wie groß die Wertschätzung des Schützenwesens in NRW ist.
König Peter II. Leenen und eine Fahnenabordnung nahmen an diesem Abend, der mit dem "Großen Zapfenstreich" abschloss, teil.


 

Nach dem offiziellen Teil hatten wir die Möglichkeit, bei Musik und Kulinarischem, Kontakte zu knüpfen und Gespräche zu führen. Zum Gruppenbild gesellte sich die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die die Schönebecker recht herzlich grüßte.

Am 9. April waren einige unserer Sportschützen bei der Siegerehrung der Dellwiger Schießsportwochen anwesend. Unsere erste Mannschaft mit den Schützen: Toni Castilla (312,6), Rainer van Reesch (308,9) und Uwe Schraven (305,9), belegte mit 927,4 Ringen den zweiten Platz in der Bezirksklasse Gruppe 1. In der Schützenklasse (Einzelwertung) belegte Thorsten Lümmen den zweiten Platz mit 304,6 Ringen.
In der Altersklasse konnte sich Toni Castilla mit 312,6 Ringen den ersten Platz sichern. Mit 308,9 Ringen in der Seniorenklasse A, errang Rainer van Reesch den dritten Platz.

In der Zeit vom 15.04.-17.04.2011 fanden die 60. Rheinischen Schützentage in Dormagen statt. Einige Mitglieder ünterstützten unser Königshaus und nahmen am großen Umzug teil.

Traditionell waren wir am 1. Mai auf der Dorfwiese mit einem Stand vertreten. Wie gewohnt wurden Champignons, die vom Schützenbruder und Koch Michele Zahner, fachmännisch zubereitet wurden, angeboten. Desweiteren gab es Maibowle und Erdbeerbowle. Der Andrang war so groß, dass ab 16:00 Uhr keine Erdbeeren mehr zum Verkauf standen.
Selbst Prinzgemahl Klaus Zahner stürzte sich ins Geschehen und schälte und zerkleinerte mit tränenden Augen die Zwiebeln. Oder hatten die Tränen einen anderen Grund?

 

Durch eine Nichtabsprache des ABSV Essen-Bergeborbeck mit dem Kreisvorstand und die Festlegung des Vorfestes, fielen auf den 7. Mai zwei Veranstaltungen. König Peter II. und Prinzgemahl Klaus vertraten den Verein beim Vorfest in Bergeborbeck. Die Sportschützen feierten im Schloss Borbeck das diesjährige Kreisfest. (Termin seit Jahren immer am ersten Samstag im Mai) Drei Schützen unseres Vereins waren wieder einmal unter den zehn besten Teilerschützen vertreten.
Silke Braunreuther errang mit einem 24,8 Teiler Platz 7. Uwe Schraven belegte mit einem 12,2 Teiler den 4. Rang und Nadine Weber konnte sich mit einem Teiler von 7,5 auf Platz 2 behaupten.
Wie man sieht, hatten wir auch bei der durchgeführten Tombola Glück. Nach dem offiziellen Teil wurde bis in den frühen Morgen das Tanzbein geschwungen.

Freitag, 20. Mai bis Sonntag, 22. Mai stand ganz im Zeichen des Bergeborbecker Schützenfestes. Am Freitag trafen sich die Fahnenabordnungen des Borbecker-Bundes und zogen mit, um das Königspaar von Bergeborbeck abzuholen und anschließend an der Kranzniederlegung am Ehrenmal teilzunehmen.
Der "Große Zapfenstreich" wurde nach dem Wortgottesdienst im Festzelt intoniert. Mit Tanz und Musik wurde der erste Tag in Bergeborbeck in den frühen Morgenstunden beendet.
Am Samstag um 14:00 Uhr traf sich die Schützenfamilie erneut vor dem Festzelt, um am traditionellen Vogelschießen teilzunehmen. 

Da der Vogel erst sehr spät von der Stange geholt wurde, marschierten wir erst gegen 21:00 Uhr zum Krönungsball ins Festzelt ein.
Am späten Abend wurde auf Initiative einiger unserer Mitglieder eine lange Theke aus Rundtischen im Mittelgang des Zeltes aufgebaut die großen Anklang fand. Endlich wieder standen alle Brudervereine bunt gemixt zusammen und feierten ausgelassen.

Am Samstag, 25. Juni 2011 fuhren 80 Schützenschwestern und Schützenbrüder ins gemeinsame Biwak noch Bottrop-Kirchhellen, um im Brauhaus am Ring einige gemütliche Stunden zu verbringen. Beim Eintreffen im Brauhaus wurde vom Königshaus ein Begrüßungstrunk gereicht.
Nach Kaffee und Kuchen wurden die Wettkämpfe um die Würde einer Biwakkönigin und eines Biwakkönigs durchgeführt. Biwakkönigin wurde Birgit Stevens. Als Biwakkönig konnte sich Arnt Claßes profilieren.
Nach der Siegerehrung konnte man sich am warmes Buffet laben. bei Musik und Tanz verging die Zeit wie im Fluge. Gegen 22:30 Uhr fuhren wir wieder in die Heimat zurück. Der allgemeine Tenor war: ein gelungenes Biwak.

 

Das Schützenfest in Unterfrintroper startete am 6. Juli mit einer Modenschau im Festzelt. Abends begann um 18:00 Uhr der Bürgerball. Königshaus und einige Mitglieder waren anwesend. Der Freitag begann mit einem ökomenischen Gottgesdienst, an den sich die Kranzniederlegung und der Große Zapfenstreich anschlossen.

Ab 20:00 begann die Disco von Radio Niederrhein. Selbstverständlich waren wir wieder stark vertreten.
Weiter ging es am 9.Juli mit dem großen Festzug, Siegerehrung der Borbecker-Bund-Rundenwettkämpfe und dem Schützen- und Bürgerball. Beim Festumzug begleiteten uns wieder das Tambour-Corps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh und das Schönebecker Jugend Blasorchester. 98 Personen unterstützten das Königshaus beim Umzug.
Weiter ging es am 9.Juli mit dem großen Festzug, Siegerehrung der Borbecker-Bund-Rundenwettkämpfe und dem Schützen- und Bürgerball. Beim Festumzug begleiteten uns wieder das Tambour-Corps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh und das Schönebecker Jugend Blasorchester. 98 Personen unterstützten das Königshaus beim Umzug.

In der Zeit vom 29.07. bis 31.07. fand wie jedes Jahr das Schlossparkfest statt. Wir waren mit einem Getränkestand vor Ort.
Leider konnte der erhoffte Reinerlös nicht erwirtschaftet werden, da an diesem Wochenende im Borbeckerraum noch weitere Veranstaltungen statt fanden.
Unser Königshaus hatte für den Gesamtverein am 30. Juni eine Einladung ausgesprochen. Ein Wunsch des Königs ging in Erfüllung. Er hatte sich nach seinem Königsschuss im letzten Jahr einen unversehrten Vogel gewünscht. Unser Vogelschnitzer Günter Jendrezik machte sich ans Werk. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nun hat unsere Majestät (einen!) (oder zwei?).
Falls dieser Vogel einmal nicht mehr bei unserem König sein sollte, möchte ich nicht den Auslösepreis erfahren.



 

In der Zeit vom 01. bis 04. September, konnten wir uns wieder beim 30.igsten Marktfest präsentieren. Das dargebotene Programm und der Wettergott spielten diesmal mit, so dass der Umsatz zufriedenstellend war.
5. November der Tag des Hubertusfestes. 138 Schützenschwestern und Schützenbrüder unterstützten das Königshaus und fanden den Weg ins Schloss Borbeck und erlebten einen schönen Abend.
Nach dem Einzug des Königshauses erfolgte die Begrüßung und Ehrungen der langjährigen Mitglieder. Folgende Ehrungen standen an - 25 Jahre: Dr. Rahim Amadi; Siegbert Dorka; Reinhold Keuter; Werner Peters; Clemens Pothmann; Rudi Rehberg; Herbert Rennings; Richard Scholven; Ralph Smitmans. Für 40 Jahre wurden geehrt: Jan den Elzen; Horst Jäger; Alfons Scharenberg; Rainer Wewers. Auf 50 Jahre Mitgliedschaft blicken zurück: Helmut Bruckmann; Peter Reinirkens; Heinz Rohde; Klaus-Peter Ronde und Heinz Unterharnscheidt. Klemens Kaldenhoff erhielt seine Urkunden für 60 Jahre.
Nach dem Büfett folgte ein kurzweiliges Showprogramm mit Franz-Josef Bienentreu als Conferencier und Humorist, Rocky & Co. als Bauchredner und Natalie Grant als Sängerin.
Zum Tanz bis in die frühen Morgenstunden spielte die Party-Show-und Coverband "Die Musikakademie".
Obligatorisch steht nach dem Programm der Majestät der Obolus des Königsrings zu.
Dieser wird dann an der Theke ausgelöst. 
 

Langsam geht das Jahr zu Ende. Die letzten Events stehen an.
18. November: Günther-Kowitz-Gedächtnispokal. Als Pokalinhaber bei der Teilerwertung ging unsere erste Mannschaft in Dellwig an den Start. Leider reichte es diesmal nur zum zweiten Platz. Dafür konnten wir den ersten Platz bei der Ringwertung für uns entscheiden. (Rainer van Reesch, Klaus-Peter Ronde, Uwe Schraven) Insgesamt starteten 18 Mannschaften.

Am 19. November traf sich die Schützenfamilie zum Nikolausschießen in der Tenne, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Traditionell wurde das Schießen pünktlich um 17:00 Uhr vom Königspaar eröffnet. Zielsicher setzten sie die Schüsse. Die Erstplatzierten in der Ring-Wertung werden wie jedes Jahr bei der Weihnachtsfeier in der Fuhrmannsruh geehrt und erhalten ausgesuchte Sachpreise.

Die letzte Zusammenkunft der großen Schützenfamilie war am 3. Dezember. Man fand sich zur Weihnachtsfeier in der Fuhrmannsruh ein. Nach dem Einzug des Königshauses stimmte "Sax and the City" die Schützenfamilie auf die Vorweihnachtszeit ein.

 

Montag, 5. Dezember: Nikolausabend. Endlich, nach fünf Jahren kam der Nikolaus wieder bei den Kindern der Schützenfamilie vorbei. Neun Kinder warteten gespannt auf den Nikolaus. Pünktlich kam er. Er hatte auch überwiegend nur positives zu berichten und jedes Kind konnte sich über eine prall gefüllte Tüte freuen.

Somit können wir auch das Schützenjahr 2011 positiv abschließen und warten auf das nächste Jahr, das Jahr des 175-jährigen Bestehens.

 Chronik 2012

Am 27. Januar 2012 fanden 57 Mitglieder den Weg ins Schloss Borbeck um an der Mitgliederhauptversammlung teilzunehmen. Als Pressewart und neuer Kassenprüfer wurde Marcel Düsing gewählt. Es wurde eine ruhige Versammlung abgehalten, die um 21:45 Uhr mit dem Vereinslied endete.
Die 4. Zusammenkunft der Majestäten und Altmajestäten aller Essener Schützenvereine fand am Samstag, 10. März 2012 in Gronau-Epe statt.

Bei geselliger Unterhaltung, Speis und Trank tauschte man sich aus und schloss neue Verbindungen.
Der 24. März war der Tag der Offiziere. Man traf sich beim Schützenbruder Thomas Herborn im "Stammhaus Kaldenhoff". 40 Offiziere fanden sich in gemütlicher Runde ein. Es gab viel zu besprechen, denn unser Jubiläumsschützenfest sollte ein Highlight werden. Das Abendessen wurde von Oberst, Oberstleutnant und Frank Wulfmeier spendiert.


 

Der 30. März gehörte den Alt- und Neumajestäten. Der Borbecker-Bund hatte zum alljährigen König der Könige und Champagner-Cup-Schießen eingeladen. Wie jedes Jahr fanden spannende Wettkämpf um die vorderen Plätze statt. Unsere Altmajestäten Anja und Uwe Schraven konnten ihre Plätze des Vorjahres bestätigen und belegten mit einem 28er Teiler und einem 19er Teiler die Plätze drei und zwei.

 

Am 30. April 2012 hatte der ABSV Essen-Dellwig 1869 e.V. zum Vorfest eingeladen. Königshaus, Vorstand und Schützen folgten der Einladung und erschienen zahlreich. Da das Wetter sich von der besten Seite zeigte wurde es ein langer Abend. Bei Speiß und Trank konnte man sich mit den anderen Schützen der Gastvereine austauschen.
Im Rahmen des Vorfestes wurden die siegreichen Schützen der Dellwiger Schießsportwochen geehrt. Wir konnten uns erfolgreich in die Siegerlisten einschreiben.
Ergebnisse: 3. Platz in der Kreisklasse Gruppe 1 mit Klaus Ronde (296,2), Jennifer van Reesch (287,1) und Nicole van Reesch (298,6). 2. Platz in der Bezirksklasse Gruppe 2 mit Kerstin Leenen (299,3), Thorsten Lümmen (304,8) und Klaus Zahner (302,4).

1. Platz in der Bezirksklasse Gruppe 1 mit Anja Schraven (310,5), Uwe Schraven (312,1) und Rainer van Reesch (309,4). In der Einzelwertung Schützen-Damenklasse belegte Anja Schraven den 2. Platz. Einzelwertung Senioren A: 1. Sieger Uwe Schraven, 3. Sieger Rainer van Reesch. In der Teilerwertung belegte Werner Leenen den 2. Platz.

Tolles Wetter und gute Stimmung gehören einfach zum Maifest auf der Wiese in Schönebeck. Es waren wohl über 2000 Personen die sich auf der Wiese einfanden. Wir hatten in unseren Ständen keine ruhige Minute. Ab 16:00 Uhr waren die Erdbeeren mit der entsprechenden Bowle ausverkauft.
Königshaus, Vorstand und Festausschuss arbeiteten Hand in Hand zum Wohle des Vereins.


Am 04. Mai feierte der Spielmannszug "In Treue fest" sein 80. jähriges Bestehen. Fahnenabordnung und Mitglieder des Vorstandes folgten der Einladung und gratulierten.

Wie jedes Jahr fand am 1. Maiwochenende im Schloss Borbeck das Kreisfest statt. Nach Verteilung der Urkunden und Nadeln der Kreismeisterschaft 2012 wurde der Kreiskönig gekürt. Insgesamt gingen 66 Schützen an den Start. Die ersten Zehn Schützen wurden besondert geehrt. Die Platzierungen unserer Schützen: Rainer van Reesch 5.Platz mit einem 17,4 Teiler. Uwe Schraven 3.Platz mit einem 13,6 Teiler.

Gemeinsames Biwak am 12. Mai. Der Festausschuss hatte die Dampfbierbrauerei in Borbeck als Ziel auserkoren. Durch die Einsparung der Buskosten konnten die Mitglieder mit Kaffee und Kuchen und einem reichhaltigen Abendbüffet bewirtet werden. Beim Vogelschießen trugen sich folgende Mitglieder in die Trophäenliste ein. Krone ging an Gudrun Leenen, das Zepter sicherte sich Thorsten Lümmen, den Reichsapfel errang unsere Majestät Peter Leenen. Die Würde des Biwakkönig ging an Norbert Fimmel, der Nicole van Reesch zur Biwakkönigin nahm. 60 Mitglieder erlebten einen tollen Biwaktag, der auch die Fußballfans zufrieden stellte, denn das Pokalfinale wurde auf einer Großbildwand übertragen. Der Chronist hält für die Nachwelt fest: BvB Dortmund - FC Bayern München 5:2. Bis tief in die Nacht tanzten die Mitglieder nach der Musik von DJ Andy. Ein Dankeschön an den Festausschuss.

Pfingstwochenende: Der ABSV Essen-Dellwig feierte vom 25. Mai 2012 bis 27. Mai 2012 sein traditionelles Schützenfest. Pünktlich am 25.Mai um 18:00 Uhr begannen die Festlichkeiten mit der Messe, Kranzniederlegung und dem Großen Zapfenstreich. Nach dem Eintreffen der Dellwiger Schützen und der Fahnenabordnungen des Borbecker-Bundes im Festzelt konnte der Bürger- und Schützenball beginnen. Wir waren mit Königshaus, Vorstand und Schützen zahlreich vertreten.
Am 26. Mai fanden wir uns um 14:00 Uhr zum Vogelschießen im Festzelt ein. Neuer König (Kaiser) wurde Reinhardt Gawlick. Pünktlich um 20:00 Uhr marschierten wir zum Krönungsball ein.
Sonntag, 27. Mai der Tag des Ausmarsches. Der Verein traf sich vor Schloss Borbeck um den Fototermin für die Festschrift 2012 wahrzunehmen.

Anschließend ging es nach Dellwig. Bei dem herrlichen Pfingstwetter machte der Ausmarsch richtig Spaß. Bis in den späten Abend blieben die Schützenschwestern- und brüder beim Bruderverein.

Der 11. Juni 2012 war auch ein Jubeltag. Unser Ehrenoberst Heinz Bergmann wurde 90 Jahre alt. Vorstand, Offizierscorps und Kaiserin mit Prinzgemahl gratulierten.

 

Mit auf dem Foto: Günter Schlitt vom Tambourcorps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh und Bezirksvorsteher Helmut Kehlbreier.

Endlich war es soweit! Das Jubiläumsschützenfest konnte beginnen. Traditionell trafen sich die Schützen am 16. Juni 2012 um 16:00 Uhr im Festzelt und marschierten mit dem SJB und dem Tambourcorps Kupferdreh zur Messe nach Antonius Abbas. Nach der Messe, Ansprache und Kranzniederlegung am Ehrenmal folgte der Große Zapfenstreich. Danach ging es zurück ins Festzelt, wo nach Ansprache und Grußworten der Bürger- und Schützenball begann.
Sonntag, 17. Juni 2012: Nach der Schießstandabnahme durch die Polizei Essen ging es zügig an das Trophäenschießen. Folgende Schützen konnten sich erfolgreich in die Liste der Trophäen einschreiben. Krone: Uwe Schraven - 16. Schuss. Zepter: Peter Leenen - 35. Schuss. Reichsapfel: Ulrich Haase - 23. Schuss. Rechter Flügel: Jennifer van Reesch - 85. Schuss, Linker Flügel: Volker Görtz - 103. Schuss.

Nachdem der Vogel seine Trophäen verloren hatte, machten sich neun Schützen ans Werk, um den Vogel von der Stange zu holen.
Es traten an von links nach rechts: Friedrich Kersting (Prinzgemahl 1998-2001), Peter II. Leenen (König 2010-2013), Nikolaus Zahner (Prinzgemahl 2010-2013), Uwe I. Schraven (König 2004-2007), Karl-Heinz I. Dorn (König 1986-1989), Harald I. Baginski (König 1992-1995), Rainer Wewers (Prinzgemahl 2007-2010), Manfred Kleine-Möllhoff (Prinzgemahl 1992-1995), Theo I. Bergmann (König 2007-2010).

Eine gesonderte Bildergalerie ist unter "Schützenfeste - Schönebeck - Jubiläum 2012" zu sehen.

Mit dem 36. Schuss holte Harald Baginski den Vogel von der Stange und ist nun Jubiläumskaiser 2012. Zu seiner Kaiserin erwählte Harald seine Königin von 1992. Ingrid Kleine-Möllhoff und Harald Baginski gehen nun als 2. Jubiläumskaiserpaar in die Analen ein. Auf dem Bild sind im Vordergrund links sitzend das Jubiläumskaiserpaar von 1987 zu sehen. (Helmut Lümmen und Helga Bruckmann) Hoffen wir, dass das Vereinsleben bis zum nächsten Jubiläumsschützenfest 2037 (200 Jahre) Bestand hat.

Vom 27.07. bis 29.07.12 fand wieder das Schlossparkfest statt. Leider sind die Besucherzahlen in den letzten Jahren rückläufig, so dass der erwartete Reingewinn nicht erzielt werden konnte.

Für den 4. August hatten die Offiziere ihre Grillfete geplant. Sie diente im Jubiläumsjahr als Ersatz für eine Tour. Fachmännisch wurde das hervorragende Grillfleisch von Edeka Burkowski auf zwei Grills vom Schützenbruder Michele Zahner zubereitet. Bei Gesprächen, Speiß und Trank verging der Tag wie im Fluge. Die letzten Offiziere traten gegen 01:00 Uhr den Heimweg an. Wie man hinterher hörte, war es eine gelungene Fete, die nach Wiederholung schreit.

22.08 - 26.08.2012 Schützenfest des ABSV Essen-Borbeck 1833 e.V. Nach dem Vorfest am Mittwoch, startete das eigentliche Schützenfest am Freitag, 24.08 obligatorisch um 19:00 Uhr mit der Messe, Kranzniederlegung, Ansprache und großem Zapfenstreich. Wir nahmen zahlreich teil.
 

Vor dem Ausmarsch am Samstag wurden traditionell die Festschriftfotos für unser Schützenfest 2013 geschossen. Anschließend hatte das Königshaus zum Umtrunk auf die Seeterrasse von Schloss Borbeck geladen.
Nach dem Einmarsch erfolgte die Siegerehrung des Borbecker-Bundes. Unsere Schützen schlossen auch in diesen Jahr wieder erfolgreich ab. Mit dem Königsschießen und dem Krönungsball wurde das letzte Schützenfest des Jahres beendet.

Am Samstag, 01. September, nahmen wir am 100 Schuss Pokal 2012 der Sportschützen Andreas Hofer teil. Unsere 1. Mannschaft mit den Schützen Rainer van Reesch, Klaus-Peter Ronde und Uwe Schraven wurde mit 2952 Ringen 1. Mannschaftssieger in der offenen Klasse.
6. September bis 9. September. Beim Marktfest waren wir, wie all die letzten Jahre, mit einem Getränkestand vertreten. Trotz des guten Wetters, konnte der erhoffte Umsatz nicht erzielt werden. Zum gleichen Zeitpunkt feierte das Tambourcorps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh sein 60jähriges Jubiläum. Einige Schützenschwestern und Schützenbrüder überbrachten Glückwünsche.
Mittwoch, 3. Oktober 2012. (Tag der deutschen Einheit) Der Bezirk 02 Ruhr-Emscher hatte zum Assindiakönig-, Bezirkskönig- und zum Bezirkspokalschießen eingeladen. Beim Bezirkspokalschießen belegten wir mit den Schützen: Anja Schraven (193 Ringe), Klaus Peter Ronde (193 Ringe) und Uwe Schraven (198 Ringe) in der Mannschaftswertung den zweiten Platz. In der Einzelwertung belegte Uwe Schraven ebenfalls den zweiten Platz. Bei der Teilerwertung um den Bezirkskönig werden Anja Schraven und Klaus Peter Ronde separat eingeladen, da sie einen der achtbesten Teiler erzielten.

"Ziel im Visier" Diese Aktion vom Deutschen Schützenbund (DSB) ins Leben gerufene Wochenende der Schützenvereine, wurde auch von uns genutzt. Mit Laser- und Wasserpistolen-Schießen stellten wir unseren Verein in der Öffentlichkeit vor. Es war ein gelungener Tag. Beim Laserschießen schafften acht von vierzig Jugendlichen fünf von fünf Treffern. Nach einem spannenden Stechen standen die ersten Sieger fest. Dritter wurde Nico Glätzer (11 Jahre). Arnt Geisen (8 Jahre) wurde Zweiter hinter dem Sieger Florian Kaese (9 Jahre). Die Pokale wurden vom Königspaar Peter II. Leenen und Ilse I. Zahner verliehen.

31. Oktober 2012. Der Bezirk 02 Ruhr-Emscher hatte zum Bezirksfest 2012 in die Dampfe geladen. Geehrt und ausgezeichnet wurden verdiente Schützen und die Sieger in den Pokalwettkämpfen. Beim Bezirkspokal belegten wir mit den Schützen Klaus-Peter Ronde (193 Ringe), Anja Schraven (193 Ringe) und Uwe Schraven (198 Ringe) den zweiten Platz. In der Einzelwertung konnte Uwe Schraven ebenfalls den zweiten Platz belegen. Mit der Verdienstnadel in Gold wurde unser Altoberst Helmut Lümmen, für unermüdliche Arbeit um das Schützenwesen, ausgezeichnet.
Beim Bezirkskönigschießen waren Klaus Peter Ronde und Anja Schraven separat eingeladen worden, da sie einen der acht besten Teiler erzielt hatten. Letztendlich belegte Klaus Peter Ronde den 7. Platz mit einem 19,3 Teiler. Den 4. Platz konnte sich Anja Schraven mit einem 14,6 Teiler sichern.



 

Samstag, 3. November 2012. Hubertusfest im Schloss Borbeck. Unter den Klängen vom Tambourcorps Grün-Weiß Essen-Kupferdreh marschierte das Königshaus mit Hofmarschall und Adjutanten in den festlich geschmückten Festsaal ein.
Dieter Stevens begrüßte Königshaus, Altmajestäten und die anwesenden Ehrengäste, die da waren: Thomas Kutschaty, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen, der die Laudatio zum 175. jährigen Bestehen des Vereins, hielt. Achim Veelmann, Vizepräsident Nord des Rheinischen Schützenbundes, der die RSB-Plakette und die Präsidentennadel für die 60. jährige Mitgliedschaft an Heinz Bergmann und Werner Neumann, verlieh. Jens Vehlhaber, Vorsitzender des Bezirks 02 Ruhr-Emscher, der mit einer Schützenfigur zum Jubiläum gratulierte.
Nach dem Buffet folgten die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Geehrt wurden für 25 Jahre: Friedhelm Borgstädt, Karl van Bracht, Andreas Dorn, Wolfgang Rafoth, Ulrich Weiner, Dr. Klaus Wierschem und Michele Zahner. Für 40 Jahre: Heribert Mersmann und Detlef Neumann. Für 50 Jahre: Rainer van Reesch, Dr. Jürgen Remy und Walter Wierschem. Für 60 Jahre: Willi Adelskamp, Heinz Bergmann, Hermann Eumann, Werner Neumann und Rudi in der Weide. Leider waren nicht alle zu Ehrende anwesend.

Es folgte ein buntes Programm aus Comedy, Zauberei, Bauchredekunst von Micha und italienischen Hits des Duo Domenico. Anschließend bis zum frühen Morgen sorgte das Trio Palm Beach dafür, dass das Tanzbein geschwungen wurde.

Am Samstag, 17. November war das traditionelle Nikolausschießen. 32 Mitglieder fanden sich auf der Tenne ein, um die Sieger in den einzelnen Gruppen zu ermitteln. Pünktlich um 17:00 Uhr wurde das Schießen vom Königspaar eröffnet. Die Erstplatzierten der Ringwertung werden bei der Weihnachtsfeier in 14 Tagen namentlich bekannt gegeben.
Bei der Teilerwertung um den Wanderpokal für aktive und passive Mitglieder, konnte sich in diesem Jahr Arnt Claßes mit einem 11,6 Teiler durchsetzen und verwies Werner Leenen (12,2 Teiler) und Rainer van Reesch (12,9 Teiler) auf die Plätze.



 

Samstag, 1. Dezember traf sich die Schützenfamilie zur Weihnachtsfeier und zur Preisverleihung der Schützen vom Nikolausschießen in der Gaststätte "Fuhrmannsruh.
Bei den passiven Schützen belegten die Plätze: 1. Arnt Claßes, 2. Sandra Boos, 3. Wolfgang Düsing. Bei den aktiven Schützen sah die Platzierung folgend aus. 1. Rainer van Reesch, 2. Thorsten Lümmen, 3. Kerstin Leenen.
Begleitet wurde der gesamte Abend vom Trio Dori. Die Tombolapreise wurden wie gewohnt vom Königspaar gezogen und ausgegeben.



 

Am Mittwoch, 5. Dezember fand der Nikolaus den Weg zu den Kindern der Schützenfamilie.
Nikolaus und Engel verteilten die Tüten, die vom Königspaar liebevoll zusammengestellt waren. Nach 90 Minuten verließ der Nikolaus die Kinder.

Sportlich können wir das Jahr 2012 erfolgreich abschließen. Bei den Rundenwettkämpfen der I. Bezirksliga konnten wir die Wettbewerbe Luftgewehr aufgelegt und Kleinkaliber aufgelegt jeweils als Tabellenerster beenden. Somit werden wir im Februar und März 2013 in die Relegationswettbewerbe einziehen und um einen Platz zur Landesliga kämpen.



 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Schützenverein